Müllkippe Meer – Sterben unsere Ozeane?

Do. 14.06.2018, 19:30 Uhr – 21:30 Uhr
Franziskushaus/Mehrgenerationenhaus, Klostergasse 5 a, Bensheim <https://www.google.de/maps?q=Klostergasse%205%20a,64625%20Bensheim>

Seit Menschengedenken wird das Meer für die Müllentsorgung missbraucht, doch ein Bewusstsein, dass die Meere nicht als Müllkippe für den Abfall der Menschheit dienen können, hat sich leider erst in den letzten ca. 50 Jahren sehr zögerlich entwickelt.
Trotz vieler nationaler und überstaatlicher Regelungen ist es nicht gelungen die Meeresverschmutzung einzudämmen, wie dies notwendig wäre, um letztendlich das Leben auf der Erde nicht weiter zu gefährden. Allgegenwärtig ist die Verschmutzung der Meere mit Plastikmüll. Mehr als 80 % des Gesamtmülls in den Ozeanen besteht aus diesem Material.
Jedes Jahr werden 8 – 10 Millionen Tonnen Plastikmüll in die Ozeane eingetragen. Die Gesamtmenge dieses Stoffes in allen Weltmeeren beträgt ungefähr 160 – 200 Mio.t. Eine besondere Bedeutung kommt hierbei dem Mikroplastik zu, dessen schädliche Wirkung bis heute nicht abschließend erforscht ist. Es wird wird auch auf andere Giftstoffe eingegangen, deren Problematiken weitgehend unbekannt sind und unsere Meere nachhaltig schädigen. Dazu zählen u.a. Quecksilber, Öl, radioaktive Stoffe sowie Überdüngung der Meere durch Nährstoffzufuhr in Abwässern.

Was muss getan werden, um die katastrophale Entwicklung umzukehren.

Filmausschnitte illustrieren die Informationen, die Ulrich Grom vorbereitet hat.

*Veranstaltungsort: *Klostercafé im Franziskushaus

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: