Archive for Mai 2010

Südafrika: „Im Schatten des Tafelberges“

Der Film von Daniela Michel, Alexander Kleider und Romin Khan-Omu
wird am
Mittwoch, den 19. Mai 2010 um 20 Uhr im Pfarrzentrum St. Georg, Bensheim gezeigt.
Der Dokumentarfilm, der erst im März in einige Kinos kam, zeigt das Leben & Wohnen in den Townships von Kapstadt.

In kaum einer anderen Stadt liegen Armut und Reichtum so dicht beieinander wie am Kap der Guten Hoffnung.
Der Film erzählt die Geschichten von Ashraf, Mne, Zoliswa und Arnold, die in den Armenvierteln rund um Kapstadt auf unterschiedliche Art und Weise ums Überleben kämpfen.
Ashraf und Mne von der Anti Eviction Campaign setzen sich täglich in den Townships gegen Zwangsräumungen und Wassersperrungen ein. Zoliswa, eine allein erziehende Mutter, sucht eine neue Stelle als Hausangestellte und Arnold macht eine Ausbildung zum bewaffneten Wachmann in der boomenden Sicherheitsindustrie. Als die Stadtverwaltung eine komplette Armensiedlung räumen lassen will, werden Ashraf und sein Freund Mne mit ihren eigenen unverarbeiteten Erlebnissen aus der Zeit der Apartheid konfrontiert…
Kurz vor Beginn der Fußball Weltmeisterschaft gibt der Film tiefen Einblick in den Alltag derjenigen, die nicht in der Innenstadt Kapstadts, sondern auf der anderen Seite des Tafelberges, in den endlosen Townships der Cape Flats leben. Ohne in Stereotypen zu verfallen, zeichnet der Film das Bild einer zwischen den Spätwirkungen der Apartheid und der sozialen Härte des Neoliberalismus gespaltenen Gesellschaft.
Der Film zeigt auch die ermutigenden Seiten der Zivilgesellschaft: Menschen, die soziale Netzwerke bilden, Zwangsräumungen gewaltfrei verhindern, Wassersperrungen aufheben.

Es laden ein:
Weltladen St. Georg
Nord-Süd-Forum
Karl Kübel Stiftung

Advertisements

Menschenrechtssituation in Kolumbien

Alirio Uribe Muñoz vom Anwaltskollektiv „José Alvear Restrepo“ in Bogotá hilft Opfern von Menschenrechtsverletzungen und deren Angehörigen. Diese Arbeit unterstützt „Brot für die Welt“ seit 1994.
Mittlerweile fährt er nur noch in einem gepanzerten Fahrzeug. Mehr dazu berichtet er hier.
In der taz berichtet Hans-Dieter Vogel über den Geheimdienst-Skandal in Kolumbien.